04.05.2019

Wir stellen uns gerne allen Fragen und Diskussionen Schweinehalter in Thüringen wollen sich deutlich positionieren

20190413 Logo Thschweinegipfel

Wir werden nicht länger stillhalten und schweigen, wenn wir ungerechtfertigt angegriffen werden, das erklärte Dr. Britta Becke, Vorstandsmitglied der Interessengemeinschaft der Schweinehalter in Thüringen e.V. (IGS) anlässlich des bevorstehenden 1. Schweinegipfels in Thüringen am Mittwoch, 15. Mai 2019 in Waltershausen. Wir stellen uns gerne den Fragen und Diskussionen mit Verbrauchern, Medien, Politik und Verbänden, aber wir müssen uns erfundene Vorwürfe und schon gar nicht nächtliche Stalleinbrüche von Aktivisten einfach gefallen lassen, ergänzte Dr. Becke.

Der 1. Thüringer Schweinegipfel soll der Auftakt zu einer neuen Gesprächskultur zwischen Schweinehaltern und der Gesellschaft sein.

Wir müssen leider feststellen, dass die Menschen bei uns immer weniger über Landwirtschaft und Tierhaltung wissen, die Vorurteile über uns Schweinehalter in den letzten Jahren aber enorm zugenommen haben, sagte Britta Becke, die selbst Geschäftsführerin eines Schweine haltenden Betriebes in Thüringen ist. Voraussetzung dafür sei jedoch, dass alle Beteiligten zu einem offenen und fairen Austausch miteinander bereit seien.

Beim Schweinegipfel in Waltershausen wird es eine Podiumsdiskussion geben, in der alle Beteiligten ihre Positionen deutlich äußern können. An der Diskussion werden neben Dr. Britta Becke auch Olaf Müller, MdL, von den Grünen, Dr. Clemens Dirscherl von Kaufland, als Vertreter des Lebensmittel-Einzelhandels, Landwirtschaftsministerin Birgit Keller, Linke, Marcus Malsch, MdL, CDU, und Prof. Dr. Ulrike Weiler von der Universität Hohenheim teilnehmen. Eine Teilnahme wird nach Voranmeldung kostenlos sein. Die Anmeldung wird schriftlich an anne.byrenheid@tbv-erfurt.de erbeten. Ein Anmeldeformular finden Sie hier.

Ansprechpartner für Presseanfragen: Anne Byrenheid, Telefon: 0361 26253205

 

 

Die Interessengemeinschaft der Schweinehalter in Thüringen e.V. (IGS Thüringen)

Die Interessengemeinschaft der Schweinehalter in Thüringen e.V. (IGS) ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für Planungssicherheit und für akzeptable Rahmenbedingungen einer regionalen, nachhaltigen und transparenten Schweinefleischerzeugung im Freistaat Thüringen einsetzt.

Die IGS Thüringen sucht das Gespräch mit der Öffentlichkeit und der Politik, u.a. um für eine höhere Wertschätzung der regionalen Erzeugung zu werben. Der Fachverband bringt sich in die regionale Politik und Gesetzgebung ein.

Der Thüringer Bauernverband e.V. (TBV)

Der Thüringer Bauernverband e.V. mit seinen Regional- und Kreisbauernverbänden ist der freie Zusammenschluss der landwirtschaftlichen Betriebe und der ländlichen Bevölkerung im Freistaat Thüringen. Er vertritt die gemeinsamen Interessen der Eigentümer und Nutzer land- und forstwirtschaftlichen Grund und Bodens sowie der in der Land- und Forstwirtschaft und den ihr nahestehenden Wirtschaftszweigen tätigen Menschen, Betrieben und Institutionen sowie der ländlichen Bevölkerung. Der Thüringer Bauernverband e.V. setzt sich für eine vielfältig strukturierte, wettbewerbsfähige Landwirtschaft im Einklang mit Natur und Umwelt bei Chancen-gleichheit aller Unternehmens- und Rechtsformen ein.